1.3.3.2 Außenbekleidung

1.3.3.2.1 Asbestfaserzementplatte

Asbest ist der Sammelbegriff für ein silikatisches Mineral, welches aus feinen Fasern, denen der Stoff seine Langlebigkeit verdankt, besteht. Asbestfaserhaltige Dach- und Wandprodukte, z.B. Wellasbest und Asbestdachplatten, gehören zu den "festgebundenen Asbestfaserprodukten". Weiterhin wird zwischen beschichteten und unbeschichteten Asbestfaserzementprodukten unterschieden. Vorwiegend wurden Asbestfaserzementplatten verputzt oder unverputzt als Schindeln, als Außenwandverkleidung eingebaut. Als Wellasbestplatten wurden sie auch zur Dacheindeckung verwendet.
Weitere Einsatzbereiche waren Trauf- und Ortgangabdeckungen aus Asbestschindeln.

Problematik

In die Umgebung freigesetzte Asbestfasern, inhalativ aufgenommen, wirken kanzerogen. Abschnitt 2.4.3.4


1. Allgemeine Beschreibung des Fertighausbaus der Jahre 1950 bis 1980
2. Sanierungs- und Modernisierungsziele, bautechnische Anforderungen der Gegenwart
3. Sanierungsmethoden
4. Sanierung am Fallbeispiel
5. Schlussbetrachtung
6. Berechnungsanhang
7. Quellenangabe und Abbildungsnachweise