2.3 Anforderungen an die Energetische Modernisierung

2.3.1 Allgemeines

Auf der Grundlage des Energieeinspargesetztes (EnEG, 1976) trat 1977 die erste Wärmeschutzverordnung mit Anforderungen an den Wärmedurchgangs- koeffizienten (damals km) in Kraft.
Dieser ersten Fassung der Wärmeschutzverordnung folgte 1982 die Novellierung der 2. Wärmeschutzverordnung, in der das Anforderungsniveau noch mal um ca. 20% höher lag. Der 3. Wärmeschutzverordnung mit dem Bewertungskriterium des Heizwärmebedarfs QH von 1994 folgte 2002 die Einführung der Energieeinsparverordnung (EnEV).

Abb. 2-1 Jahresheizwärmebedarf (Quelle: Bundesbauministerium)
Abb. 2-1 Jahresheizwärmebedarf (Quelle: Bundesbauministerium)

Wesentliche politische und ökologische Ziele der EnEV sind die Ressourcenschonung der Energieträger für den Heizenergiebedarf und, als Bestandteil des Klimaschutzprogramms, die Verringerung des CO2- Ausstoßes von Wohngebäuden.


1. Allgemeine Beschreibung des Fertighausbaus der Jahre 1950 bis 1980
2. Sanierungs- und Modernisierungsziele, bautechnische Anforderungen der Gegenwart
3. Sanierungsmethoden
4. Sanierung am Fallbeispiel
5. Schlussbetrachtung
6. Berechnungsanhang
7. Quellenangabe und Abbildungsnachweise