2.2.2 Holzfaserplatte

Holzfaserplatten können grundsätzlich mit zwei verschiedenen Verfahren hergestellt werden. Es wird das Nass-, sowie das Trocken-und-Halbtrockene Verfahren unterschieden.
Bei allen Verfahren wird die Holzstruktur bis auf einzelne Fasern oder Faserbündel aufgelöst und unter Aktivierung der holzeigenen Inhaltsstoffe und eventueller Beifügung von Kunstharzen wieder verpresst. Die Menge der zugegebenen Bindemittel beträgt, je nach Herstellungsweise, etwa 0,5 – 4%.
Abhängig vom Druck und der Hitze beim Herstellungsverfahren werden die Werkstoffe in poröse bis harte Holzfaserplatten unterschieden.


Inhaltsverzeichnis einblenden